Montag, 21. Dezember 2015

Self-Publisher und das George-Lucas-Syndrom

George Lucas ist bekannt als der Schöpfer der Star Wars-Filme. Das hat ihm seine Fans eingebracht.
George Lucas ist aber auch bekannt als der Mann, der an diesen Filmen herumgedoktert hat. Und das wiederum hat ihm unter den Fans der Filme sehr viel Unmut eingebracht.

Was hat das nun mit Self-Publishern zu tun?
Nichts mit Self-Publishern im Allgemeinen, genauso wenig wie Lucas stellvertretend für alle Regisseure steht.
Dafür aber viel mit jenen Autoren und Autorinnen, die ihr Werk nicht in Ruhe lassen können, weil sie meinen, es nachbessern zu müssen.

Dienstag, 10. November 2015

eBook-Direktbelieferung an Amazon, Tolino und Kobo - ein Vergleich

Vor einem Vierteljahr habe ich mich entschlossen, meine eBooks nicht mehr über einen Distributor an die Shops auszuliefern, sondern die Direktzugänge über die Shops zu nutzen - Amazon KDP, Tolino Media und Kobo Writing Life.

Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen.

Dienstag, 1. September 2015

story2go wird eingestellt

Ich habe mich dazu entschlossen, meinen eBook-Verlag "story2go" nach sieben Jahren zum Jahresende 2015 einzustellen - und damit auch meinen Verlag als Gewerbe abzumelden - und mich in Zukunft ausschließlich auf meine freiberufliche Tätigkeit als Autor und eBook-Dienstleister zu konzentrieren.

Dienstag, 18. August 2015

Was man als Self-Publisher alles sein sollte

Self-Publisher genießen die Freiheit, ihre Romane so umsetzen zu können, wie sie wollen. Es gibt keinerlei Vorgaben, die einem von anderen aufgezwungen werden.
Mit dieser Freiheit kommt allerdings auch die Notwendigkeit, alle anfallenden Aufgaben selbst zu verwalten. Ein Self-Publisher ist mehr als "nur" Autor.

Montag, 17. August 2015

Wordpress: ePub und Mobi zum Download anbieten

Wordpress ist inzwischen wohl eines der am häufigsten genutzten Tools von Autoren, um ihre Seiten zu erstellen.
Das hat gute Gründe: es ist leicht zu installieren und einzurichten, der laufende Betrieb mit Artikeln und Seiten lässt sich übersichtlich gestalten, durch Themes kann man der eigenen Seite schon einen gewissen eigenen Charakter verleihen, und durch Plugins lässt sich die Seite gut an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Nur eines macht Wordpress uns als Autoren alles andere als leicht:
ePub- oder Mobi-Dateien zum Download anzubieten.

Mittwoch, 1. Juli 2015

Kindle Unlimited pro Seite? Amazon, das war zu kurz gedacht.

Seit dem 1. Juli gilt ein neues Berechnungsmodell für Ausleihen über Amazons Flatrate Kindle Unlimited.
Bisher wurde nach ausgeliehener Kopie (von der mindestens zehn Prozent gelesen sein mussten) in einer Pauschale bezahlt - unabhängig davon, wie umfangreich das eBook war.

Montag, 15. Juni 2015

15 Jahre mit eBooks

Heute, am 15. Juni 2015, ist es Zeit für ein Jubiläum.
Ich feiere 15 Jahre, in denen ich mich eBooks widme. Im Juni/Juli 2000 habe ich testweise mein erstes eBook erstellt - von diesem ersten Versuch bis heute war es ein langer und kurvenreicher Weg.

Mittwoch, 27. Mai 2015

Welcher eBook-Shop bietet mir als Leser welche Informationen?

Amazon gilt nach wie vor als ungeschlagen, wenn es um den Komfort für die Leser geht. Das trifft auch auf die Informationen auf der Detailseite zu.

Doch wie sieht es aktuell 2015 aus? Hat die Konkurrenz aufgeholt oder macht sie vielleicht sogar etwas besser? Ich vergleiche neben Amazon drei große Thalia-Shops, Kobo, iBooks und Google Play.

Montag, 18. Mai 2015

Die Verkaufszahlen bei Amazon und Tolino - ein Vergleich von 2014 und 2015

Auch wenn ich - aufgrund der (IMHO unnötigen und vermeidbaren) technischen Startprobleme - derzeit alles andere als ein Freund der Self-Publishing-Plattform Tolino Media bin, sind die daran angeschlossenen Shops für mich seit 2013 eine wichtige weitere Einnahmequelle neben Amazon KDP.

Bei meiner letzten Statistik für das 1. Quartal 2015 ist mir an den Zahlen etwas aufgefallen, das ich nun noch einmal genauer untersucht habe. Und einen Vergleich zwischen den Tolino-Shops und Amazon erstellt habe.

Mittwoch, 29. April 2015

Quartalsabrechnung Q1 2015 - wie entwickeln sich Amazon und Tolino?

Passend zum Start von Tolino Media, dem Self-Publishing-Distributor der Tolino-Shops, hier die Verkaufsübersicht über das erste Quartal 2015.
Wie gehabt einmal aller Shops insgesamt und einmal aufgeteilt nach Tolino-Shops.

Mittwoch, 11. März 2015

Tolino öffnet sich Self-Publishern - was nun?

Die Tolino-Allianz tut pünktlich zur Leipziger Buchmesse einen überfälligen, aber doch überraschenden Schritt und öffnet sich nun auch Self-Publishern.
Unter der Adresse tolino-media.de können sich Interessierte für einen Newsletter anmelden bzw. direkt unter diesem Link ihre Daten für weitere Informationen eingeben.

Wie geht man mit diesem Angebot aber nun um?

Montag, 2. März 2015

Kindle Unlimited - Ausgeliehen wird, was gekauft wird

Seit Herbst 2014 bietet Amazon mit "Kindle Unlimited" eine Flatrate für eBooks an.
Wer sich über KDP bei Select anmeldet, kommt automatisch in das Ausleihsortiment. Mir wäre ja noch eine Option ganz recht, mit der man das ausschließen kann. Aber wenn schon exklusiv bei Amazon, dann eben richtig.
Wer über einen Distributor geht, kann sich auf eine Liste setzen lassen. Amazon entscheidet dann, ob sie diesen oder jenen Titel aufnehmen. Eine Garantie gibt es nicht. Onleihe.net verfährt aber genauso.

Dienstag, 3. Februar 2015

Wenn Kindle Unlimited zur Zuflucht wird

Ende Januar habe ich die Zahlen meines Vertriebs für das 4. Quartal 2014 erhalten.
Während sie insgesamt sehr gut aussahen, habe ich bewusst auch auf die einzelnen Titel geschaut - und da sieht das Bild dann etwas differenzierter aus.

Freitag, 30. Januar 2015

eBook-Verkäufe - Statistik 4. Quartal 2014

Zum Jahresende hatte ich ja bereits eine Statistik für 2014 erstellt. Diese greift aber immer bedingt durch die Abrechnungen meines Distributors von Q4 Vorjahr bis Q3 laufendes Jahr.

Mittwoch, 28. Januar 2015

eBook, was ist dein Preis?

Als direkte Ergänzung zu meinem Artikel "Warum sich Heftromane als eBooks kaum lohnen" in meinem Autorenblog hier eine allgemeine Sicht auf Preisentscheidungen.
Die Frage in diesem Artikel beschäftigt sich nicht mit der Debatte darüber, ob eBooks zu günstig oder zu teuer sind. Ob 99 Cent zu wenig oder 9,99 Euro zu viel sind. Sondern damit, sich bei seiner Preisgestaltung vernünftig und realistisch zu überlegen, was möglich und was vertretbar ist. Und was notwendig ist.

Freitag, 16. Januar 2015

5 Jahre bei Amazon KDP als Self-Publisher - ein Fazit

Heute, vor genau fünf Jahren, am 16. Januar 2010, habe ich die ersten eBooks bei Amazon KDP hochgeladen, als einer der ersten deutschen Anbieter.
Meine Erfahrungen habe ich seinerzeit für lesen.net in einem Artikel zusammengefasst.
Damals hieß es noch "DTP" und die hochgeladenen eBooks waren nur über den US-Shop verfügbar. ePub waren durch den Sony PRS-505 seit einem knappen Jahr in Deutschland salonfähig, und bis zum Deutschlandstart von KDP im April 2011 war es noch lange hin ...

Die Auszahlung erfolgte ausschließlich in US-Dollar-Schecks per Post. Das Erlebnis, solch einen Scheck einzureichen und dabei das Gesicht des Bankangestellten zu sehen, war die horrende Gebühr wert ...