Freitag, 30. Januar 2015

eBook-Verkäufe - Statistik 4. Quartal 2014

Zum Jahresende hatte ich ja bereits eine Statistik für 2014 erstellt. Diese greift aber immer bedingt durch die Abrechnungen meines Distributors von Q4 Vorjahr bis Q3 laufendes Jahr.

Das 4. Quartal 2014 war aus zwei Gründen für mich interessant (ebenso natürlich das Weihnachtsgeschäft).
Zum einen habe ich den Direktvertrieb an beam mit der Übernahme durch Bastei aufgegeben und beliefere es nun ausschließlich über meinen Distributor. Zum zweiten kam mit eBook.de/Libri beim Tolino noch ein wichtiger Shop hinzu.

Übersicht aller Shops:
  1. Es bleibt wie gehabt - der Direktvertrieb über Amazon KDP ist nach wie vor der umsatzstärkste, wenn auch mit leichten Rückgängen (einen Teil meiner Titel liefere ich ja an Amazon über meinen Distributor aus; das lohnt sich bei allen unter 2,99 EUR)
  2. Pubbles/Tolino ist im Vergleich zum Gesamtjahr deutlich schwächer vertreten (37,72 % > 18,16 %)
  3. Kobo legt deutlich zu, gerade bei günstigen Krimis (5,83 % > 14,12 %)
  4. Ach ja, iTunes. Abhaken.



Amazon KDP 52,39%
Pubbles/Tolino 18,16%
Kobo 14,12%
Beam 8,87%
Amazon 5,04%
Apple iTunes 1,31%
O2 0,10%


Übersicht der Tolino-Shops:
  1. Libris Einstieg hat sich zumindest bei mit nicht bemerkbar gemacht. 
  2. Bei der Rangfolge gab es einen Tausch. Thalia löst Weltbild als stärksten Einzelshop ab - was ich beim Einbruch der Verkäufe von historischen Romanen schmerzlich zu spüren bekam.



Thalia.de 34,97%
Weltbild.de 29,48%
Weltbild.ch 9,25%
Thalia.at 6,94%
Hugendubel 5,49%
Der Club 5,20%
Buch.de 2,89%
Buecher.de 1,73%
Books.ch 1,16%
Thalia.ch 1,16%
Weltbild.at 1,16%
Buch.ch 0,29%
eBook.de 0,29%


Was ist nun mit beam?
Hat sich mein Wechsel vom Direktvertrieb auf Distributor in irgendeiner Form bemerkbar gemacht? Nein, überhaupt nicht. Die Verkaufszahlen sind auf ziemlich genau demselben Niveau geblieben.
Außer dass ich ein paar Prozentpunkte weniger verdiene, hat sich also nichts verändert - über Kontor New Media erhalte ich für einen Titel nun 1,40 EUR statt früher 1,50.
Bei der Größenordnung, die beam hat, ist das vernachlässigbar. Schon alleine das Erstellen und Schreiben der Rechnung hat höhere Kosten verursacht.

Hat sich das Weihnachtsgeschäft bemerkbar gemacht?
Die Verkäufe über meinen Distributor lagen gut 30 % höher als im 3. Quartal. Vor allem Kobo hat mächtig angezogen und zeigt sich in der aktuellen Tagesstatistik auch weiterhin stark.
Hingegen waren die Tolino-Shops zumindest dieses Jahr keine "Weihnachtsshops". Wenn Kunden meine eBooks für die Feiertage eingekauft haben, dann woanders.

Am Rande noch:
Meine acht eigenen eBooks haben im 4. Quartal über 23 % aller Verkäufe ausgemacht. Die übrigen 100+ Titel aus dem Verlagssortiment die restlichen 77 %.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen